Mein Gesicht wird zum Schlüssel – der nächste Schritt im Zutrittsmanagement

Ab jetzt öffnen Gesichter die Türen, und Ihr Zutrittsmanagement wird noch einfacher und effizienter. Nutzen Sie die Lösungen, die AVA-X und die Safos AG gemeinsam entwickelt haben.

Schnell, sicher, hygienisch: Zwei Technologieführer aus der Schweiz arbeiten zusammen. Wir freuen uns, mit SAFOS diesen nächsten Schritt im Zutrittsmanagement zu gehen. Dank der Integration der Gesichtserkennung von AVA-X öffnen sich Türen und Eingänge nun automatisch, wenn das Gesicht der Person erkannt wird und die Person dem betreffenden Eingang zugeteilt ist. 

Die Vorteile für Sie und Ihre Mitarbeitenden und Gäste sind dabei umfassend. Nach einer einmaligen Registrierung, welche 2 Minuten dauert, werden Gäste oder Mitarbeitende automatisch erkannt, und das jeweils in weniger als einer Sekunde. Sie haben ausserdem die volle Kontrolle: ob Sie gewisse Personen nur für eine gewisse Zeit oder für gewisse Eingänge freischalten möchten, liegt ganz bei Ihnen. 

Susie Kläy ist Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich fürs Marketing bei Safos. Was sie dazu meint: “Das grundlegende Element von Sicherheit ist nutzerfreundliche Qualität. Der Vorteil der Gesichtserkennungs-Technologie ist die schnelle Verarbeitung. Es gibt keine Passwörter, die von Hackern manipuliert werden könnten. Mit AVA-X haben wir den richtigen Partner um die Gesichtserkennungs-Technologie intelligent und verantwortungsvoll zu nutzen. Ich freue mich auf spannende Umsetzungen.” 

Hier sehen Sie mehr Infos und können auch direkt einen Besuch im Showroom ausmachen:

https://safos.ch/produkte/zutritt-mit-gesichtserkennung/

Related Posts

Die Fans kommen zurück

Die Fans kommen zurück

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt wieder grosse Sportereignisse in der Schweiz! Die schlechte Nachricht: Aufgrund des obligatorischen Covid-Zertifikats und...