Zwei Technologieführer arbeiten zusammen: Gesichtserkennung für sichere Events

Präzise, leistungsfähige und sichere Gesichtserkennung zur Zugangsberechtigung zu Veranstaltungen mittels biometrischer Daten: Das ist möglich dank einer spannenden Kooperation zwischen SKIDATA und AVA-X. Dieser Ansatz sorgt für einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Veranstaltungen unter Einhaltung Social-Distancing-Regelungen.

Die Kooperation zwischen dem Salzburger Weltmarktführer für Zutrittslösungen SKIDATA und AVA-X, einem Unternehmen der Winterthurer Deep Impact AG, wird die Veranstaltungsbranche von Grund auf verändern. Die Besucher werden reibungslos und sicher in Stadien, Freizeitparks und Arenen gelangen und die Betreiber werden von einer effizienten Sicherheitslösung profitieren.

Christian Fehrlin, CEO und Eigentümer der Deep Impact AG: «SKIDATA ist der richtige Partner, um unsere leistungsstarke und verantwortungsvoll gemanagte Technologie in der Eventbranche anzubieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.»

Tobias Hufler, Produktmanager bei SKIDATA, stimmt dem zu: «AVA-X passt gut zu uns, weil wir damit ein weiteres innovatives Unternehmen in den Kreis unserer starken Partner aufnehmen.»

Die Zutrittslösung von SKIDATA unterstützt die Software von AVA-X. Der Erfolg der Partnerschaft konnte bereits auf mehreren Fachkongressen gezeigt werden.

Möchten Sie mehr über unsere Zugangslösungen erfahren?

Related Posts

Die Fans kommen zurück

Die Fans kommen zurück

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt wieder grosse Sportereignisse in der Schweiz! Die schlechte Nachricht: Aufgrund des obligatorischen Covid-Zertifikats und...